Metanavigation / Stadtporträt deu
Mittwoch, 13.12.2017 3°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Service

Ihr Besuch bei uns!

Lesesaal des Stadtarchivs LübeckÖffnungszeiten des Lesesaals:
Mo.-Do. 8.00-16.00 Uhr
Fr. 8.00-12.00 Uhr

Akten werden zu folgenden Zeiten aus den Magazinen geholt:
Mo.-Do. 8.30, 11.00 und 14.00 Uhr
Fr. 8.30 und 10.30 Uhr

Achtung: Der Lesesaal des Archivs bleibt geschlossen vom 23.12.2017 bis zum 1.1.2018.

Bestellungen von Akten der Bestände 4.2-1 Stadtkasse und 4.2-3 Liegenschaftsamt müssen drei Wochen vor der Benutzung erfolgen!

Kontakt:
Angela Schlegel
archiv@luebeck.de
Tel. +49 (0) 451 122 4156

Lesesaal

Der Lesesaal des Stadtarchivs mit 25 Plätzen steht jedem Interessierten offen, eine Voranmeldung (Tel.: +49 (0) 451 122 4156, E-Mail: archiv@luebeck.de) empfiehlt sich. Anschlüsse für Laptops sind vorhanden. Für die Recherche in der Archivdatenbank AUGIAS stehen drei Recherche-PC bereit.

Vor der Einsichtnahme von Archivgut (einschließlich Druckwerken) ist – auch von Begleitpersonen - ein Benutzungsantrag auszufüllen. Einsicht in Archivgut, dessen Schutzfristen noch nicht abgelaufen sind, ist gesondert zu beantragen (Ergänzungsantrag). Die Benutzungsordnung können Sie hier lesen.

Recherche und Bestellung von Archivgut

  1. Im Internet: Auf http://www.stadtarchiv-luebeck.findbuch.net/ können bereits 200.000 Aktentitel recherchiert und die Akten online in den Lesesaal bestellt werden.
  2. Telefonisch oder per E-Mail: Gerne nehmen wir Ihre Aktenbestellung auch telefonisch (Tel.: +49 (0) 451 122 4156) oder per E-Mail entgegen (maximal 5 Archivalien). Berücksichtigen Sie bitte, dass zwischen Ihrer Bestellung und Ihrem Archivbesuch mindestens drei Werktage liegen müssen.
  3. Im Lesesaal: Auch im Lesesaal können an drei PC-Arbeitsplätzen Online-Recherchen durchgeführt werden. Zur Verfügung stehen hier außer der Archivdatenbank einige Seiten im Internet.
  4. Zahlreiche Originalquellen zur Personen-, Familien- und Hausforschung können unabhängig von den Aktenausgabezeiten jederzeit im Lesesaal vorgelegt werden.

Die Mitarbeiter des Archivs stehen für eine fachkundige Beratung zur Verfügung.

Reproduktionen

Aus den Büchern der Dienstbibliothek darf aus konservatorischen Gründen grundsätzlich nicht kopiert werden. Dies gilt auch für die Urkunden, Amtsbücher und Akten. Erlaubt ist das Kopieren bei ungebundenen, seit 1960 entstandenen Archivalien. Das Stadtarchiv fertigt gerne digitale Aufnahmen an, auch ist es möglich, selbst (digitale) Fotoaufnahmen der Quellen (ohne Blitz!) gegen Entgelt herzustellen.

Entgelte

Für die private und geschäftliche Benutzung wird ein Entgelt pro Tag und Person erhoben, auch die Anfertigung von Reproduktionen von Archivalien durch die Fotowerkstatt des Stadtarchivs, die Genehmigung zum Abdruck von Archivalienabbildungen und zur Anfertigung von Fotoaufnahmen durch den Benutzer sind entgeltpflichtig. Die Benutzung zu wissenschaftlichen Zwecken ist – mit Ausnahme technischer Dienstleistungen – entgeltfrei.

Entgeltordnung als PDF-Datei